Kategorien &
Plattformen

Kinder

Kinder
Kinder

„Da werden Hände sein, die dich tragen und Arme, in denen du sicher bist und Menschen, die dir ohne Fragen zeigen, dass du willkommen bist.“

Wir achten und wertschätzen das Kind als eigenständige Persönlichkeit mit eigenen Bedürfnissen und individuellen Lebensumständen.

Unser Interesse ist es, das Kind dabei zu unterstützen, ein gesundes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl aufzubauen.

Das Kind hat sein eigenes Entwicklungstempo, welches wir in unserer pädagogischen Arbeit stets berücksichtigen

 

Mit der Kindergartenzeit beginnt für das Kind ein neuer Lebensabschnitt.

Es muss sich in seinen Lebensabschnitt orientieren und ist meist das erste Mal regelmäßig zeitlich begrenzt von seinen familiären Bezugspersonen getrennt.

Ziel der Eingewöhnung ist, in Kooperation mit den Eltern eine Beziehung zwischen Kind und Erzieherinnen entstehen zu lassen. Sie beinhaltet alle Schritte, die dem Kind und seiner Familie das Vertrautwerden mit den täglichen Abläufen, Regeln und Ritualen ermöglichen.

Wir unterstützen die Eltern darin, Ängste und Unsicherheiten in Bezug auf die Ablösungsphase abzubauen und entwickeln gemeinsame Bewältigungsstrategien.

Die Eingewöhnungsdauer orientiert sich individuell am jeweiligen Kind und wird mit den jeweiligen Gruppenerzieherinnen abgestimmt. Sie ist abhängig vom Verhalten und Entwicklungsstand des Kindes und kann stark variieren.

© pixabay

 

Partizipation heißt, alle Kinder haben ein Recht darauf, ihre Meinung zu sagen.
Die Kinder werden bei allen für sie relevanten Entscheidungen ausreichend informiert, mit einbezogen und ernst genommen.
Partizipation ist die Voraussetzung für ein gesundes Selbstwertgefühl, für Kritikfähigkeit und Frustrationstoleranz für ein demokratisches Zusammenleben, Teamfähigkeit und Meinungsbildung.

Partizipation wird  unter anderem umgesetzt durch:

  • Kinderkonferenzen in Kleingruppen und Großgruppen
  • Gesprächskreisen (Morgenkreis, Abschlusskreis)
  • Spielauswahl im Zimmer
  • bei der Raumgestaltung
  • Verteilung von Verantwortungsbereichen
  • Beschwerdemanagement der Kinder
© pixabay

 

Jedes Kind hat einen Anspruch auf Sicherheit und Schutz.

Jedes Kind hat ein Recht auf die besondere Fürsorge und Unterstützung.

Der Anwendung von Gewalt und Missbrauch wird zeitnah und angemessen begegnet. Der Schutz des Kindeswohls ist ein Bestandteil des Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrages der Einrichtung.


Für die Dokumentation der Entwicklung des Kindes verwendet die Kindertagesstätte folgende Formulare:

  • Allgemeiner Beobachtungsbogen
  • Eingewöhnungsgespräch mit Fragebogen für die Eltern
  • Entwicklungsbericht im letzten Kindergartenjahr für die Schule
  • QUINT- Bogen