Kategorien &
Plattformen

Erweiterte Naturpädagogik - mehr Natur für alle Kinder

Erweiterte Naturpädagogik - mehr Natur für alle Kinder
Erweiterte Naturpädagogik - mehr Natur für alle Kinder
© Pixabay

Erweiterte Naturpädagogik in unserer Kita - Elternbrief

Liebe Eltern,

in den letzten Wochen haben wir im Team ausführlich über die „Erweiterung der Naturpädagogik“ beraten und setzen die Konzeptänderung ab 01.02.2021 in allen fünf Gruppen um.

 

Warum wird das Angebot der Naturpädagogik erweitert?

  • Zu Pandemiezeiten werden die Gruppen entzerrt, bzw. die Anzahl der Kinder auf den einzelnen Etagen verringert, da sich mindestens eine Gruppe nicht im Haus befindet.
  • Alle Kinder haben die gleichen Möglichkeiten, die Natur kennenzulernen, es gibt kein Alleinstellungsmerkmal nur für eine Gruppe. Auch die Einbindung von Fachleuten stellt eine große Bereicherung für alle Kinder unserer Einrichtung dar.
  • Alle Gruppen müssen aufgrund der hohen Kinderzahlen voll belegt werden, Gruppenwünsche von Eltern müssen bei einheitlichem Konzept nicht berücksichtigt werden.
  • Alle Gruppen können die Natur, den Bauwagenplatz und den Wald 1-2mal in der Woche nutzen.
  • Projekte zu einem bestimmten Naturthema können zeitlich zusammenhängend durchgeführt werden. Naturbegegnungen spielen eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Kinder. Neben Naturschutz, Tierschutz und auch Umweltschutz ist das Kennenlernen der Jahreszeiten eine wichtige Voraussetzung, um mit Achtsamkeit und Empathie durch das zukünftige Leben zu gehen.

 

Wie wird das Konzept der „Erweiterten Naturpädagogik“ umgesetzt?

  • Wöchentlich bieten alle fünf Gruppen zwei individuell gestaltete Naturtage an, an einem festgelegten Tag können die Gruppen den Bauwagenplatz nutzen. Naturtage sind nicht als reine Waldtage zu verstehen, sondern bedeuten neben Naturerfahrungen in Wald und Feld auch Umweltschutz, wie z.B. Mülltrennung und Vermeidung von Plastikmüll oder Wissen über Lebensmittel, wie z.B. wir pflanzen unser eigenes Gemüse an, wo kommen die Eier her?.....
  • Von März-Oktober finden mehrere Naturwochen statt (ca. 5-6 Naturwochen pro Jahr), die individuell von den Gruppen festgelegt und gestaltet werden. In diesen Wochen können Projekte stattfinden (z.B. Bauernhofbesuche, Gestaltung Hochbeet, unterwegs mit dem Förster, Lebewesen im Wasser).

Grundsätzlich gilt: Wir behalten uns vor, jeden Tag nach Bedarf in die Natur zu gehen. Das naturnahe Außengelände wird täglich genutzt, so dass alle Kinder immer wetterfest gekleidet werden müssen.

 

Ihr Kindertagesstättenteam   

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz